Die Vaterschaft der Akzidenz Grotesk ist bis heute nicht einwandfrei geklärt, wobei die Royal von Ferdinand Theinhardt zur engen Verwandtschaft gehört und die Scheltersche Grotesk wohl ein Vorbild war. Von keiner anderen Schrift haben wir so viele Schnitte, seit Jahrzehnten hat sie Erik begleitet. In den letzten zwei Jahren hat uns Rainer Gerstenberg in Darmstadt mehrere Kilos diverser Größen in Blei gegossen.

Ag Muster 04
Akzidenz Grotesk medium on the cover of »Die „klassische‹ Grotesk“ (specimen no. 462)
Ag Weights
Akzidenz Grotesk bold and medium in 20 cic and medium condensed in 16 Cicero (all made from „Plakadur“)
Ag Muster 02
Akzidenz Grotesk, known as »Standard« in the UK, in its medium weight shown in „Berthold Types cast on English-American Point System“ (specimen no. 525)
Ag Muster 01
Showing of Akzidenz Grotesk’s regular weight on display in the 1978 specimen „Berthold-Schriften/Charactères Berthold/Berthold Types“ (specimen no. 476)
Ag Weights 01
20 Cicero Akzidenz Grotesk bold made from plakadur
Ag Muster 03
Akzidenz Grotesk medium condensed (schmalhalbfett) in: „Berthold-Schriften/ Charactères Berthold/Berthold Types,“ Probe Nr. 476, Berlin/Stuttgart 1978

Akzidenz Grotesk (Blei)

  • mager
  • 8, 10, 12, 20 p
  • normal
  • 10, 12, 16 p
  • kursiv
  • 24 p
  • halbfett
  • 10, 12, 16, 24, 36, 60 p
  • fett
  • 20 p
  • Serie 57
  • 28 p

Akzidenz Grotesk (Holz)

  • fett
  • 8 cic

Akzidenz Grotesk (Plakadur)

  • halbfett
  • 12, 16, 20 cic
  • schmalhalbfett
  • 8, 12, 20 cic
  • fett
  • 20 cic